« zur Übersicht

Kanadische Botschaft

Berlin, Deutschland
Kunstlicht und Beratung Tageslicht

Architekt:
HOK International
Bilder: Linus Lintner
2005

Im April 2005 wurde die neue Botschaft von Kanada in Deutschland offiziell eröffnet. Das zentrale Element des Gebäudes ist die Timber Hall, ein mit Douglasie ausgekleideter Konferenzraum mit zehneckigem Grundriss, der mit modernster Kommunikationstechnik ausgestattet ist. Durch das gläserne Dach des hohen Raums ist direkt der Himmel sichtbar. Eine Blendung der Konferenzteilnehmer durch Sonnenlicht kann trotzdem nicht erfolgen. Als besondere Herausforderung bei der Kunstlichtplanung galt es, die unterschiedlichen Nutzungsarten wie Lobby, Konferenz, Veranstaltung, Multimedia-Informationszentrum, Büros und Außenanlagen in ein gestalterisches Konzept zu fassen. Dies wird nun durch eine sachliche Formensprache der Leuchten mit überwiegend warmweißen Punktlichtquellen umgesetzt. Neben dem hochwertigen Design hat die Nachhaltigkeit der Beleuchtung eine besondere Rolle gespielt. Daher wurden die Bürobereiche mit einer tageslichtabhängigen Regelung und wirtschaftlichen Langfeldleuchten ausgerüstet, wodurch bis zu 60% der Beleuchtungsenergie eingespart und die Wartungszyklen der Anlagen deutlich verlängert werden.